Essen

pexels-photo-41123Die gemeinsame Vesperpause unter freiem Himmel, am wärmenden Feuer oder in unserer Schutzhütte ist ein zentrales Ereignis im Tagesablauf der Waldkindergartenkinder. Das Essen in der Gemeinschaft, die frische Luft und die Bewegung sorgen für einen großen  Appetit.  Daher ist es wichtig, dass die Kinder ein vollwertiges, gesundes Essen dabei haben, das ohne Verpackungsmüll in der Vesperdose mitgebracht wird. Darauf legen wir im Waldkindergarten großen Wert.

Süßigkeiten und süße Getränke bleiben zuhause.

So läuft ein typisches Waldkindergartenfrühstück ab:

Vor dem Frühstück waschen alle Kinder ihre Hände mit umweltneutraler Seife oder Lavaerde. Das Wasser hierfür bringen wir selbst in einem Kanister mit, ebenso ein Handtuch.

Zum Frühstück sitzen alle im Kreis, reichen sich die Hände und werden leise. Nach dem gemeinsamen Vesperspruch beginnt die Essenszeit.

Wenn mehr als die Hälfte der Kinder mit Essen fertig ist, dürfen die schnelleren Kinder den Frühstückskreis verlassen. Alle anderen können in Ruhe weiter essen. Nach dem Frühstück werden die Vesperdosen und Flaschen wieder im Rucksack verstaut.

Während der Abholzeit, zwischen 13.00 und 13.30 Uhr, haben die Kinder nochmals die Möglichkeit ein zweites Vesper zu sich zu nehmen.